Verzeichnisstruktur

DANUBEPARKS Association

Mit der Gründung des Vereins DANUBEPARKS im August 2014 durch zwölf Vollmitglieder aus neun Donauländern und vier weiteren Beobachtern wurde der langfristigen Kooperation der Schutzgebiete an der Donau unabhängig von Projekten formal ein institutionelles Fundament gegeben. Nachfolgend das in Englisch verfasste Vereinsstatut von DANUBEPARKS.

Bei der vierten Generalversammlung am 11.12.2018 in Wien wurde Vlatko Rožac aus dem Naturpark Kopački rit (Kroatien) zum DANUBEPARKS Präsidenten ernannt. Mehr als 10 Jahre lenkte der Nationalpark Donau-Auen mit Präsident Carl Manzano an der Spitze die Geschicke des DANUBEPARKS Vereins. DANUBEPARKS hat sich von einer kleinen Interessensgemeinschaft zu einer europaweit ausgezeichneten Naturschutz-Dachmarke entwickelt. Mehrere transnationale EU-Projekte wurden von DANUBEPARKS abgewickelt, 10 Millionen Euro wurden in donauweite Maßnahmen für den Schutz der Fluss-Ökosysteme, in den grenzübergreifenden Artenschutz und in den Naturtourismus investiert. Zur Anerkennung seiner Verdienste wurde Carl Manzano, scheidender Direktor des Nationalpark Donau-Auen, mit der DANUBEPARKS Ehrenpräsidentschaft ausgezeichnet.

2015 nahm der Verein DANUBEPARKS, koordiniert durch Generalsekretär Mag. Georg Frank, seine Arbeit auf. Basierend auf den zwei erfolgreichen mehrjährigen Projekten, die vom EU-Programm ETZ-Südosteuropa gefördert wurden, wurde das Netzwerk der Donauschutzgebiete DANUBEPARKS am 21. Mai in Brüssel für seine Leistungen in der Kategorie Grenzüberschreitende Kooperationen und Netzwerke mit dem Natura 2000 Award 2015 ausgezeichnet. Der Preis wird seit 2014 jährlich von der EU Kommission für europaweit bedeutsame Naturschutz-Projekte und -Initiativen im Rahmen von Natura 2000 vergeben.

Die Mitglieder des Vereins zum 12. Juni 2015 sind der hier verfügbaren Karte zu entnehmen.

Ein Imagefolder in Englisch und ein Imagefilm transportieren seit 2015 Basisinformation über den Verein DANUBEPARKS.

Im Oktober 2016 gab es Grund zu Freude bei den DANUBEPARKS Partnern: Die Einreichung eines neuen Förderprojekts war erfolgreich. Im Jänner 2017 ist das Projekt DANUBEparksCONNECTED, gefördert durch die Europäische Union im Rahmen des INTERREG-Donauprogramms, gestartet. Als Leadpartner fungiert der Nationalpark Donau-Auen, der einst auch die Gründung des Netzwerks initiiert hatte. Die Erfolgsgeschichte durch länderübergreifende Zusammenarbeit von Schutzgebieten als Kernareale im Lebensraumverbund der Donau vom Oberlauf bis in das Delta kann somit weiter gehen.

© 2019 Nationalpark Donau-Auen GmbH - www.donauauen.at  |  Impressum  |  Datenschutz